TSV 1878 e.V. Frankfurt am Main Ginnheim

Neues

  • Ambulanter Kinder und Jugendhospizdienst

    Der TSV veröffentlicht hier eine Information des AKHD, des Ambulanten Kinder-und...

  • Boxtraining

    In der Woche vom 08.10.2018 bis 12.10.2018 findet kein Boxtraining statt.

  • Powerhoop

    POWERHOOP ist ein revolutionäres Fitnessgerät und ermöglicht einen lustigen und effektiven Weg für eine...

  • Trauer um Klaus Dieter Philipp

    Die Tischtennis-Abteilung des TSV Ginnheim 1878 e.V. trauert um ihr langjähriges Mitglied Klaus...

  • Sportkegeln aktuell

    Bei den Hessenmeisterschaften 2018 der Senioren C (Ü70), belegte unser Sportwart, Volker Keil, den...

  • Wir suchen Dich

    Der "Gemischte Chor" such noch Sänger/innen. Auch Anfänger.      

  • Trampolin

    Möchtest Du Dich fit machen und dabei noch Spaß haben? Dann komme zum neuen Trampolin Dauerangebot zu...

  • Ginnheimer Spatzen

    Neues Musical der Ginnheimer Spatzen!

  • Erfolgreiche Kegler

    Die Damen vom DSC Ginnheim beendeten erfolgreich die diesjährige Saison und wurden überlegen mit...

  • Wir trauern um Fritz Bartel

    Unser langjähriges Ehrenmitglied Fritz Bartel ist am 13.03.2018 im Alter von 92 Jahren verstorben. Er trat...

Trauer um Klaus Dieter Philipp

Die Tischtennis-Abteilung des TSV Ginnheim 1878 e.V. trauert um ihr langjähriges Mitglied Klaus Dieter Philipp. Er verstarb am 27.06.2018 nach kurzer schwerer Krankheit.

Klaus wurde am 28.09.1941 geboren. Er hat Generationen von (heute nicht mehr so) jungen Spielern bei Ausübung unseres Sports und darüber hinaus im Leben begleitet. Sein erstes Spiel für uns bestritt er in der Saison 1982/83. In die Vereinsarbeit hat er sich aktiv in früheren Jahren als (stellvertretender) Abteilungsleiter und später beratend eingebracht. Ihm haben wir sein Alter nie angemerkt. Solange er im verdienten Ruhestand nicht auf mehrmonatigen Reisen (zuletzt überwiegend in China) war, kam er regelmäßig zum Training in die Halle und danach zum geselligen Ausklang in der Vereinsgaststätte. Jede Generation konnte sich an seinem klassischen Abwehrspiel mit Noppen die Zähne ausbeißen. Oft hat er uns bei Spielen besucht und angefeuert. Klaus liebte das Leben und die Geselligkeit. Legendär waren die von ihm mitinitiierten Abteilungsfeiern. Sein letztes Punktspiel bestritt er siegreich am 24.11.2017. Zufällig gegen eine Mannschaft, deren Spieler zu Beginn seiner Tischtenniszeit in Frankfurt ebenfalls mit ihm in einem Verein gespielt haben.

Wir vermissen Klaus und werden ihm in Ehren gedenken.

(Christian Klein)

DSC 0066