TSV 1878 e.V. Frankfurt am Main Ginnheim

Neues

Boxen im TSV

DauerangebotsPublikation

Boxen
Abteilungsleiter: Benjamin Glaeser
E-Mail:
Angebot / GruppeTagZeitOrtLeitung / Bemerkungen
Wettkämpfer-Training nur für FortgeschritteneMontag19:00‑21:00Großer Gym OGBenjamin Glaeser
Alle ab 14 JahrenDienstagRobin
FreitagAdiam
Benjamin Glaeser
Freies TrainingSamstag13:00‑15:00

 

 

* Teilnahme nur nach Rücksprache mit dem Trainer möglich!

Neu im Angebot! Box- Konditons- und Techniktraining. Zielgruppe: Ab 14 Jahre.

Trainingsablauf:

Nach einem kurzen Aufwärmen beginnt das Techniktraining, in dem die Technik der Teilnehmer verbessert und verschiedene Boxsituationen als Partner -oder Sandsackübung simuliert werden. InSparrings kann das Gelernte aus demTechniktraining angewendet werden. Im Konditionstraining wechseln sich je nach Boxtrainingseinheit Ausdauer-, Kraftausdauer-und Schnelligkeitstraining ab. Die dafür verwendeten Materialien variieren (z.B. Sandsackarbeit oder Körpergewichtübungen).Das Abwärmen ist der letzte Teil desTrainings. Der Körper wird durch Auslaufen, Seilspringen und Dehnübungen wieder gelockert.

  • Regeln:
  • Keiner nutzt die erlernten Boxfähigkeiten außerhalb des Trainings, um anderen zu schaden oder in irgendeiner Form Gewalt anzuwenden.
  • Das Sparring und die Partnerarbeit innerhalb des Trainings wird auf keinen Fall genutzt,  um Rivalitäten auszutragen. 
  • Wer das Training stört, wird vom Trainer aus dem Training ausgeschlossen. 
  • Keiner lacht den anderen wegen seiner sportlichen Verfassung aus, beleidigt oder vergibt negative Kommentare dazu.

Interview mit dem Abteilungsleiter Boxen

Interview mit dem Abteilungsleiter Benjamin Glaeser.

 

Wohin geht es mit der neuen Boxsportabteilung beim TSV Ginnheim?

50 Mitglieder soll die Abteilung einmal haben. Das erlaubt die räumliche Kapazität. Momentan trainieren 22 Mitglieder, darunter  sind Jugendliche, Erwachsene Männer und Frauen zwischen 14 und 40 Jahre vertreten. Bei entsprechender Entwicklung ist auch ein eigenes Jugendtraining angepeilt.

Co-Trainerin Adiam und Co-Trainer Adal unterstützen den Abteilungsleiter und Trainer Benjamin Glaeser bei der Erreichung der sportlichen Ziele: es wird eine Mannschaft aufgebaut, die in der Hessischen Mannschaftsmeisterschaft eine führende Rolle spielen soll. Auch regionale Wettkämpfe stehen auf dem künftigen Programm. Auf der im Mai stattfindenden Hessenmeisterschaft plant der Co-Trainer Adal teilzunehmen. Es geht aber nicht nur um den Sport als Wettkampf. Fitness, Reaktionsfähigkeit, eine sportliche Figur und Stärkung des Selbstbewusstseins wie auch die Pflege der sozialen Kontakte sind u.a. Ziele, die durch das Boxtraining angestrebt werden. Gerade weil Boxen eine harte Kampfsportart ist, müssen Regeln beachtet werden, die der Trainer immer wieder hervorhebt:

 

  • Keiner nutzt die erlernten Boxfähigkeiten außerhalb des Trainings, um anderen zu schaden oder in irgendeiner Form Gewalt anzuwenden.
  • Das Sparring und die Partnerarbeit innerhalb des Trainings wird auf keinen Fall genutzt, um Rivalitäten auszutragen.
  • Wer das Training stört, wird aus dem Training ausgeschlossen.
  • Keiner lacht den anderen wegen seiner sportlichen Verfassung aus, beleidigt ihn oder gibt negative Kommentare ab.

 

Dabei ist sichergestellt, dass neue Mitglieder sorgfältig auf das Boxen vorbereitet werden, sodass niemand Angst vor „bösen Überraschungen“ bzw. Verletzungen haben muss.
Sommerfest, Grillen und Treffen in der vereinseigenen Gaststätte vertiefen die sozialen Kontakte.
Die Abteilung sucht noch einen Sponsor für den Auftritt der Sportler im Vereinstrikot, worauf auch die Fans, die zu den Wettkämpfen mitkommen, Wert legen.

Weitere Informationen gibt es unter http://www.tsvginnheim.de/tsv/index.php/abteilungen/boxen