TSV 1878 e.V. Frankfurt am Main Ginnheim

Neues

Aktiv bis 100

Ziel der Bewegungsstunden ist eine Verbesserung der Alltagskompetenzen.

  • Voraussetzung ist Mitgliedschaft im TSV
  • Der Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Vorkenntnisse sind keine erforderlich.
  • Übungsleiterin: Miriam Geis

 

Wie kaum ein anderes Thema rückt das Älterwerden in den Brennpunkt des öffentlichen Interesses. Die durchschnittliche Lebenserwartung steigt an. Für die Zielgruppe der Hochaltrigen, das heißt für Menschen, die 70 Jahre und älter sind, gibt es zu wenig Bewegungsmöglichkeiten. Dabei ist Bewegung für diese Menschen besonders wichtig. Gezielte Bewegung hilft, die Selbständigkeit im Alltag zu erhalten und Pflegebedürftigkeit zu verhindern. Außerdem aktiviert Körpertraining das Gehirn und wirkt sich positiv auf die Psyche aus.

Selbstständigkeit bis ins hohe Alter erhalten - dieses Ziel wird auch in Frankfurt verfolgt.

In den Bewegungsgruppen werden zunächst einmal Übungen im Sitzen, später auch im Stehen praktiziert. Ziel ist es, durch kräftigende Übungen der Beinmuskeln die notwendige Kraft zum Treppen steigen, zum Aufstehen und zum Gehen zu erhalten, die Standfestigkeit zu trainieren und das Sturzrisiko zu reduzieren. Denn nur so können die Menschen immer noch ihren Alltag meistern und alleine zu Hause leben.

Auch Gleichgewichtsübungen helfen, die Sicherheit bei alltäglichen Verrichtungen zu erhalten, ein Gehtraining fördert die Mobilität und spezielle Gelenkübungen verhindern, das die Beweglichkeit weiter nachlässt. All das trainieren die Teilnehmer mit ihrer jeweiligen Übungsleiterin zusammen einmal in der Woche. Hierbei steht der Spaß an der Sache immer an erster Stelle.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen (wieder) in die Lage versetzt werden, eigenständig Verrichtungen des täglichen Lebens wie Aufstehen, Gehen, Treppensteigen, Körperpflege selbst ausführen zu können oder die Pflegekraft bei pflegerischen Maßnahmen aktiv zu unterstützen.
Auch zur Sturzprophylaxe wird mit dem Training ein wichtiger Beitrag geleistet, denn die vielfältigen Koordinationsübungen schulen vor allem die Gleichgewichtsfähigkeiten.

Die notwendige Grundlage dafür wird durch die Kräftigungsübungen geschaffen. Das Bewegungsangebot hilft vor allem hochaltrigen Menschen Alltagshandlungen möglichst lange selbstständig verrichten zu können, denn nachlassende Kraft ist nur allzu oft ein Faktor, der im Alter leistungsbegrenzend wirkt. Dies führt letztlich auch zu einer größeren Lebensqualität und -zufriedenheit.

Infos bei Lisa Darmstadt, Tel.: 069 / 53 17 82, oder Email:


Unser Kooperationspartner:

Hier sind zwei Links zum Deutschen Turnerbund zu dem Thema “Aktiv bis 100”

Link 1
Link 2